Die Adirondack-Regionen liegen im Norden des Bundesstaates New York. An den steilen Berghängen wächst die Adirondack-Rot-Fichte, die das allerbeste Holz der Welt für die Herstellung von Gitarrenoberseiten liefert. Adirondack ist härter als jedes andere Fichtenholz und verleiht dem Klang damit mehr Volumen und Ausdruck sowie eine längere Sustain. Für Gitarren ist Adirondack Gold wert, aber es wurde auch buchstäblich Gold in den Adirondack Mountains gefunden. Ein besonderes und teilweise makaberes Geschichte.


Im 17. Jahrhundert war der Staat New York noch niederländischer Kolonialbesitz und dieses Gebiet wurde Neu-Niederlande genannt. Im Jahr 1643 wurde Gouverneur Willem Kieft wütend auf die Wappinger-Indianer, die sich weigerten, Steuern zu zahlen. Als Strafe ließ er sein Garnison 120 Wappinger-Indianer ermorden. Männer, Frauen und Kinder wurden in der Nacht vom 25. Februar blutdurstig mit Messern und Schwertern abgeschlachtet. Als Reaktion auf diese Gräueltat vereinten sich die umliegenden Indianerstämme gegen die Niederländer, und in den folgenden Kämpfen wurden weitere 1500 Indianer getötet.

Der Kampf zwischen den Niederländern und den Indianern dauerte bis 1645, als nach langen Verhandlungen der Frieden in Rensellaerswijck (heute Rensselaer und Albany) unterzeichnet wurde. Vor der Friedenszeremonie hatten sich die Indianer ihre Gesichter mit lebhaften Farben bemalt. Kieft sah dies und fragte, welche Substanz sie für die gelbe Farbe verwendet hatten. Die Indianer gaben ihm daraufhin zwei Klumpen Gold. Als er fragte, woher sie das hatten, zeigten sie auf das Adirondack-Gebiet. Im Jahr 1646 schickte Gouverneur Kieft einige Goldproben mit einem englischen Schiff nach England, aber das Schiff erreichte nie sein Ziel.

Im Jahr 1647 beschloss er, eine zweite Sendung von Goldproben, einschließlich Landkarten mit den Fundorten, persönlich nach Holland zu begleiten. Im September 1647 sank das Schiff ‘De Prinses’ in den Gewässern vor Wales. Die Goldproben, Landkarten und der grausame koloniale Gouverneur sind vielleicht für immer vom tiefen Ozean konfisziert worden.

Die Suche nach Gold in den Adirondack Mountains dauerte bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts an. Und jetzt wird immer noch nach Gold gesucht, aber nach einem anderen Gold: dem Klangholz. Klangholz, das standardmäßig für jede Gitarre verwendet wird, die von Homestead hergestellt wird.

Quelle: “The search for Adirondack Gold”, Ron Johnson, New York 2004, blz. 17-21; en: Wikipedia onder “Oorlog van Kieft”. Das Geschichte von Kieft und den Indianern wurde von Adriaen van der Donck aufgezeichnet, dem Schout von Fort Oranje in Rensellaerswijck.